project

First of all this projects target is to create real great hardware for DIY 3D printers and similar projects. But it’s also a showcase how open source and technology ventures can work together. Our project team is made up from students, freelancers and a marketing guy. We are supported by a small technology company Trinamic, know for motion control electronics of choice.

The aim of the project is to be open source. We use open source hardware and software for the development. And all results of our project are open source. Also the projects funding should be open source. Therefore we would start a crowdfunding project.

Crowdfunding is a new way of funding for creative ventures. People donate for a project and get a reward. In ideal case the intellectual property of the project goes into public domain. Like in our case.

The funding for our project will be used for the first batch of hardware. The T-bone itselfe is one of the rewards from our crowdfunding project. After the project is finished, all files to create the hardware will be available as open source.

The crowdfunding campaign will start middle of March on Indiegogo. Please sign-up to our newsletter, Facebook or twitter account to stay updated.

facebooktwittergoogle_plusyoutubetumblrby feather
Comments
  • Alexander Schein 24. März 2014 at 13:01

    Hallo,
    sehr schönes Projekt.
    Für den Einsatz beim 3D Drucker fehlen mir aber noch 2Stk. PMW Ausgänge mit ca.8A für die Heizpatronen (bei 2Druckköpfe). Encoder Eingänge find ich klasse. Bei den Power Schrittmotortreibern vielleicht vorsehen diese mit einer externen Stromversorgung betreiben zu können, z.b. 48Volt

    Ich hab mir gerade 1 RADDS Board mit Arduino Due gekauft, und somit eigentlich mal gut versorgt, aber ich werde Euer Projekt auf alle Fälle weiter verfolgen, bin mal gespannt was daraus wird.

    Gruß aus München,
    Alexander

    • Andreas 24. März 2014 at 13:38

      Hallo Alexander,

      danke für den Kommentar. Das aktuelle Board verfügt über einen PWM-gesteuerten Powerswitch mit 8A für das Heizbett und einen mit 2A für den Extruder. Wir haben das erweiterte Ziel das Board stapelbar zu machen. Dann kann man Achsen und Power Switches durch mehrfaches Aufeinanderstecken des T-Bone in beliebiger Anzahl realisieren.

      Bei der Eingangspannung sind wir durch die verwendeten Schrittmotortreiber auf 24V limitert.

  • Post a comment


    zwei + = 6

    Threaded commenting powered by interconnect/it code.